Mediterrane Pommes mit hausgemachtem Ketchup

von | Dez 28, 2022 | Hauptgerichte, Snacks & Sonstiges

Mediterrane Pommes mit hausgemachtem Ketchup

Für 4 Personen

Gesundes Kartoffel-Soulfood für dich

 

Zutaten für die Pommes

500 g Kartoffeln (überwiegend festkochend)
2 EL Ghee oder Kokosöl, geschmolzen
1 gehäufter TL Thymian getrocknet
1 TL Rosmarin gemahlen
1 TL Oregano getrocknet
1 TL Paprika edelsüß
1 gehäufter TL Meersalz
1 Prise Pfeffer

Zutaten für den Ketchup

200 g Bio Tomatenmark (aus dem Glas)
4 Cocktailtomaten
1 Schalotte
2 Knoblauchzehen
1 TL Estragon Senf
1/2 TL Salz
1/2 TL Pfeffer
1 Msp. Chili
1 TL Honig
1,5 EL Apfelessig
5 EL Wasser

Zubereitung

1. Den Backofen auf 200°C Ober-/Unterhitze vorheizen.
2. Kartoffeln schälen und in etwa gleich große Stifte schneiden. Die Kartoffelstifte in einem Sieb gründlich mit Wasser spülen (um die Stärke abzuwaschen, ansonsten werden die Pommes nicht knusprig) und anschließend für ca. 10 Min. in eine Schale mit Wasser legen (das entzieht die restliche Stärke). Die Kartoffelstifte abgießen, mit einem Küchenpapier trocken tupfen und in eine Schüssel geben.
3. Das geschmolzene Fett und die Gewürze dazugeben und alles gut miteinander vermengen.
4. Die gewürzten Fritten auf ein mit Backpapier belegtes Blech geben und so verteilen, dass sie nicht übereinander liegen.
5. Bei 200°C Ober-/Unterhitze ca. 30 Min. goldbraun knusprig braten (nach ca. 10 Min. einmal wenden).
6. Für den Ketchup Schalotte und Knoblauchzehen schälen, klein schneiden und mit allen anderen Zutaten in einen Mixer geben. So lange pürieren, bis eine feine Masse entsteht.

Mein Tipp: Probiere doch einmal Pommes aus Süßkartoffeln, diese enthalten mehr Ballaststoffe, viel Beta-Carotin und halten durch ihren geringeren glykämischen Index länger satt.

Warum sich die Mühe von selbstgemachten Pommes und Ketchup lohnt:

Pommes: Fast-Food-Fritten stecken voller ungesunder Fette und sind absolute Kalorienbomben. Fett ist ein Geschmacksträger und der Grund, warum Pommes so lecker schmecken. Es sollte jedoch das richtige Fett sein. Mit Transfetten kannst du deiner Gesundheit nämlich schaden, denn sie begünstigen Übergewicht, erhöhen den Gehalt des schlechten Cholesterin “LDL” und können Herz-Kreislauf-Erkrankungen verursachen. Beim Frittieren ziehen sich die kleinen Kartoffelstäbe regelrecht voll mit Fett und der Kaloriengehalt verfünffacht sich.

Die meisten gekauften Pommes enthalten Acrylamid. Diese Substanz entsteht, wenn Stärke oder Zucker und die Aminosäure Asparagin in einem Lebensmittel gemeinsam über 120°C erhitzt werden. Leider ist es gerade dieser gesundheitsschädliche und auch vermutlich krebserregende Stoff, welcher den Pommes das beliebte Röstaroma verpasst und sie so schön knusprig macht (auch in Chips, Keksen, Kräckern und Knäckebrot findet sich Acrylamid). Daher ist die Wahl des richtigen Fettes, vor allem beim Frittieren und starken Erhitzen enorm wichtig. Natives Kokosöl und Ghee eignen sich hierfür sehr gut, da sie beide hitzestabil sind. Ghee zum Beispiel hat seinen Rauchpunkt bei ca. 250°C und Kokosöl bei ca. 200°C.

Selbstgemachte Pommes aus dem Ofen sind daher kalorienärmer und mit dem richtigen Fett frei von Acrylamid.

Ketchup: Gekaufter, handelsüblicher Ketchup ist eine wahre Zuckerbombe. In 500 Milliliter sind ca. 125 Gramm Zucker enthalten, das entspricht ungefähr 38 Zuckerwürfeln. Auch die künstlichen Süßstoffe in den sogenannten “zuckerreduzierten Ketchups” machen ihn nicht gesünder. Da Zucker für zahlreiche Herz-Kreislauf-Erkrankungen, Übergewicht, Karies und Diabetes verantwortlich ist, lohnt es sich auf jeden Fall, Ketchup selbst aus gesunden Zutaten herzustellen.

Auch Tomatenmark ist leider nicht zuckerfrei, enthält aber deutlich weniger Zucker als Ketchup. Zudem liefert es das immunstärkende Lycopin, Vitamin C, viel Vitamin A und B und enthält keine Konservierungsstoffe oder künstliche Aromen. 

Buchweizen Beerenporridge

Dieses feine Buchweizen Beerenporridge schmeckt nicht nur gut, es ist auch ganz einfach und schnell zubereitet, sehr gesund und sättigend. Was es für positive, gesundheitliche Auswirkungen es haben kann, erfährst du in meinem Beitrag.

Linsenlasagne

Du bist auf der Suche nach einer vegetarischen Alternative zur klassischen Lasagne? Dann solltest du unbedingt meine cremige Linsenlasagne probieren. Sie ist vollgepackt mit gesunden Zutaten, protein- und ballaststoffreich und unglaublich lecker.

Wärmender Kartoffeleintopf mit Kichererbsen

Dieser wärmende Kartoffeleintopf mit Kichererbsen und Kokosmilch ist ein bekömmliches Wohlfühlgericht und eines meiner Lieblingsrezepte. Mit tollen Gewürzen wärmt er von innen, ist gesund und eignet sich hervorragend als Mittags- oder Abendgericht.

Kokos Gemüsecurry mit Kichererbsen

Mit diesem leckeren Kokos Gemüsecurry mit Kichererbsen erhältst du eines meiner Lieblingsgerichte. Das Ofengemüse mit Kichererbsen ist eine wahre Eiweißbombe, enthält eine Menge gesunder Ballaststoffe, ist sättigend, gut für die Figur und macht einfach nur glücklich. Du kannst wählen zwischen der veganen und vegetarischen Variante.

Ghee

Ghee – das flüssige Gold aus dem Ayurveda. Warum es aus meiner Küche nicht mehr wegzudenken ist und wie du es ganz einfach selbst herstellen kannst, erfährst du in meinem Beitrag.

Saftiges Chia-Ballaststoff-Brot

Dieses saftige Chia-Ballaststoff-Brot punktet mit reichlich Ballaststoffen, Eiweiß und gesunden Fetten aus Leinsamen, Chiasamen und Sonnenblumenkernen und wird vielleicht auch bald zu deinem Lieblings- Superfood-Brot.

Kürbisbrötchen

Herbstzeit ist Kürbiszeit. Diese fluffigen, süßen Kürbisbrötchen solltest du dir nicht entgehen lassen. Zum Frühstück, als Snack oder wann immer du Lust darauf hast.

Weihnachtliches Dessert

Dieses cremige und vegane Dessert gehört zu den Lieblings-Dessert-Rezepten meiner Familie und ist seit zwanzig Jahren unser Nachtisch am Heilig Abend. Neugierig?

Lustige Schneemänner

Lustige Schneemänner, gebaut aus gesunden Cashew Energiebällchen. Beim Bauen der Schneemänner wird es dir auch garantiert nicht kalt, aber vielleicht etwas warm ums Herz.

Gute Laune Schokolade

Zartbitter trifft Granatapfel, eine unglaublich leckere Kombination. Warum meine Gute Laune Schokolade nicht nur glücklich macht, sondern sich auch äußerst positiv auf deine Gesundheit auswirken kann, erfährst du in meinem Beitrag.

Ich bin für dich da.

Schreib mir gerne eine Nachricht über das Kontaktformular. Ich freue mich darauf, dich kennenzulernen.

Kontaktformular





    Wenn du mir über mein Kontaktformular eine Nachricht sendest, speichere ich die Angaben aus dem Anfrageformular inklusive der von dir dort angegebenen Kontaktdaten zur Bearbeitung deiner Anfrage und für den Fall von Anschlussfragen bei mir ab. Diese Daten gebe ich niemals ohne deine Einwilligung weiter. Beachte bitte auch die weiteren Informationen zum Datenschutz und Widerrufhinweise.

    Rita Kirchmeier